… in diesem Jahr werden Entscheidungen getroffen

… und die werden wir nicht nur begleiten und kommentieren. Die LAG-Väterarbeit wird sich aktiv einmischen. Zum Beispiel anlässlich der Landtagswahl am 15. Mai: wir fragen nach, was aus den 2017 formulierten väterpolitischen Vorhaben geworden ist. Wir werden die Anliegen von Vätern im Kontext von Familienbildung und  -beratung thematisieren und die Parteien auch fragen, was sie unternehmen wollen, um Vätern zu ermöglichen, mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen zu können.

Dabei werden wir selbstverständlich auch die Erfahrungen der letzten beiden Jahre berücksichtigen. Die Zeit der Pandemie hat Familien vor vielfache Herausforderungen gestellt und die von der Politik ergriffenen Maßnahmen waren nicht geeignet, Kinder, Jugendliche, Väter und insbesondere Mütter vor den mehrfachen Belastungen zu schützen. Zugleich war diese Zeit auch ein ‚soziales Experiment‘: Väter haben vielfach im Home Office gearbeitet und ihre Kinder und das Familienleben anders wahrnehmen und sich verstärkt beteiligen können. Diese Erfahrungen dürfen nicht verpuffen.

Eine erste Zwischenbilanz haben wir ja bei unserer Onlinefachtagung ‚Lockdown als Chance? – Weichenstellungen für mehr väterliches Engagement‘ gezogen.

In diesem Zusammenhang möchten wir gerne erfahren, was Ihnen momentan bei ihrer Arbeit mit Vätern wichtig ist, wo der ‚Schuh drückt‘ und welchen ‚Support‘ sie jetzt brauchen. Dazu haben wir 5 Fragen formuliert, die Sie in drei Minuten beantworten können:

https://www.surveymonkey.de/r/LAGV_Fragen01

Vaterschaftsfreistellung soll kommen

Auch aus Berlin kommen ermutigende Signale. Die neue Familienministerin Anne Spiegel hat angekündigt, die in der EU-Vereinbarkeitsrichtlinie vorgesehene Vaterschaftsfreistellung in den ersten zwei Wochen nach der Geburt einzuführen und auch Elterngeld und Elternzeit weiter zu entwickeln Wir werden gemeinsam mit den anderen Landesarbeitsgemeinschaften und dem Bundesforum Männer genau verfolgen, ob die angekündigten Reformen, auch zu den Themen Unterhalt und Umgang diesmal tatsächlich umgesetzt werden. Das Interview mit der Ministerin finden Sie hier.

Ausblick

Im März und April werden wir das Thema ‚migrationssensible Väterarbeit‘ in den Blick nehmen. In dem Werkstattgespräch am 7. April wird Alexander Stathopoulos vom Verband binationaler Familien in Frankfurt über Erfahrungen des Arbeitskreises Migrationssensibler Väterarbeit (MiseV) in Hessen berichten und Erfolgskriterien skizzieren. Selbstverständlich werden wir auch nach NRW schauen und unter anderem nachfragen, was aus den Projekten ‚Interkulturelle Väterarbeit in NRW (IVA)‘ und der Evaluation ‚Praxisforschung für nachhaltige Entwicklung interkultureller Väterarbeit in NRW‘ geworden ist.
Am 15. Mai finden in NRW die Landtagswahlen statt und auch auf Landesebene gilt es Weichen für mehr väterliches Engagement zu stellen. Dazu werden wir Ihre Erwartungen zusammenfassen, Fragen an die Parteien stellen und mit verantwortlichen Politiker*innen ins Gespräch kommen.
Im Sommer wird die LAG ‚Väter und Kinder als Opfer von Gewalt‘ thematisieren. Dazu wird es ebenfalls ein Werkstattgespräch in Präsenz, Interviews mit Expert*innen und verschiedene Fachbeiträge geben.

Alle Beiträge und Terminhinweise finden Sie auf unserer Webseite www.lag-vaeterarbeit.nrw

 

Termine

  1. Februar 2022, 15:30 bis 17 Uhr, Online Werkstattgespräch ‚Weichenstellungen für Väter in 2022‘

Bei dem ersten Online Werkstattgespräch in diesem Jahr wird der Vorsitzende der LAG-Väterarbeit Hans-Georg Nelles, auf der Grundlage der Ergebnisse der Fachtagung im November die Vorhaben der neuen Bundesregierung dahingehend überprüfen, welche Weichen für mehr väterliches Engagement bereits gestellt, welche geplant und wo noch Umleitungen eingerichtet sind.

Zu diesem Gespräch können Sie sich hier anmelden:

 https://www.surveymonkey.de/r/LAGV_20220224

 

  1. Februar 2022, 10 bis 15 Uhr, Online Tagung ‚Welche Rolle spielt die Rolle

 

  1. April 2022 Online Werkstattgespräch ‚Migrationssensible Väterarbeit‘ mit einem Impuls von Alexander Stathopoulos (LAG Väter in Hessen)
Menü