skip to Main Content

Die Landesarbeitsgemeinschaft Väterarbeit in Nordrhein-Westfalen wurde am 8. Januar 2016 von 35 Männern und Frauen aus 22 verschiedenen Organisationen gegründet und versteht sich als Schnittstelle zwischen den Initiativen vor Ort und den landespolitischen Entscheider*innen. Wir wollen erreichen, dass der Sinn und Vielfalt von Väterarbeit stärker bekannt und dass Väter-Politik stärker als gesellschaftliche Querschnittsaufgabe wahrgenommen wird. Insbesondere in den Bereichen Familien- und Gleichstellungspolitik, Bildungs-, Rechts-, Arbeits- und Sozialpolitik möchte die LAG Väterarbeit NRW aktiv werden. Der Vorstand setzt sich aus Akteuren großer und kleiner Vereine zusammen.

Das Vater-Sein soll ein anerkannter gesellschaftlicher Wert und die Gleichstellung von Vätern und Müttern selbstverständlich werden. Wir wollen, dass politische Akteure Väter ermutigen und unterstützen, sich von der alleinigen Funktion als Ernährer und „Familienoberhaupt“ zu verabschieden und ihrer sozialen Funktion in der Familie mehr Raum zu geben. Dazu brauchen Väter Orte und Möglichkeiten zum Austausch und zur Vernetzung mit anderen Vätern über ihre Vorstellungen und Probleme. Sie benötigen eine väterbewusste Familienpolitik und Unternehmenskultur, die es ihnen ermöglicht, Beruf und Vaterschaft nach ihrem bevorzugten Modell zu gestalten. Mehr dazu hier.

Bei uns kann auf Antrag jeder Verein, Verband oder Unternehmen, das Väter beim gesellschaftlichen Rollenwandel begleiten und stärken möchte. Voraussetzung ist, dass sie sich im Bereich Gleichstellung, Elternzeit, Beratung, Coaching, Selbsthilfe oder Freizeitgestaltung für Väter jeglicher Herkunft engagieren. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Back To Top