https://youtu.be/4GroiBcChbI

Dietmar Fleischer

Beisitzer
Dietmar Fleischer, Gleichstellungsstelle Essen

„Als ich vierzehn war, war mein Vater so unwissend. Ich konnte den alten Mann kaum in meiner Nähe ertragen. Aber mit einundzwanzig war ich verblüfft, wieviel er in sieben Jahren dazu gelernt hatte“.

Dieses Zitat vom Mark Twain finde ich wunderbar passend für die Beziehung, die ich zu meinen beiden Kindern habe.

Ich bin gerne Vater der Beiden, begleite, unterstütze, gebe oder hole Rat …, ich kann mich aber auch gerne zurückziehen und lasse sie machen.

Seit drei Jahren bin ich nun auch in der „Opa“ Rolle. Und hier kann ich all die schönen Dinge wie basteln, „draußen“ sein, über die Dinge der Welt philosophieren… wiederholen. Ein tolles Geschenk!

Mit meiner Frau zusammen lebe ich in Essen- Katernberg.

Ich bin Sozialarbeiter und habe „männerspezifische“ Weiterbildungen. So bin ich Kampfesspielanleiter und versuche mit dem Handwerkszeug eine andere Haltung gegenüber Jungen zu vermitteln. Im Sommer 2024 schließe ich voraussichtlich meine Weiterbildung zum männerfokussierten Berater ab.                                                              Weiterhin bin ich Bogenschießtrainer. Das meditative Bogenschießen setze ich sehr häufig in der Arbeit mit Männern ein

Seit ca. 10 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit Männer- Väter- Jungenarbeit.

Erfahrung in der Väterbildung und Vater-Kind Arbeit, Erfahrung in kommunaler Gleichstellungsarbeit mit Männern, mehrjährige Erfahrung in der Leitung von Familienzentren haben mir gezeigt, wo die Bedarfe von Männern liegen und wie sie erreichbar und ansprechbar sind.

Die Gesellschaft fordert von den Vätern die Nutzung der Elternzeit, die Beteiligung an Care, die Sensibilisierung bei Mental Load… alles richtig. Ich würde gerne mit dafür sorgen, dass Väter auch die Bedingungen und Angebote dafür bekommen. Vaterschaftsfreistellung, Teilzeitmöglichkeit, Vernetzungsangebote…

Weiterhin finde ich es wesentlich die Gesamtheit der Väterarbeit im Blick zu haben. Vereinbarkeitsthemen, Rollenstärkung, Vater-Kind Konzepte, Arbeit mit Trennungsvätern, sowie die Einbeziehung und Sensibilisierung der verschiedenen Verbände, Institutionen und Interessierten.

An der Gründung der LAG Väterarbeit habe ich mich beteiligt, weil ich mich verantwortlich in Väterpolitik und Verbesserung der Rahmenbedingungen für junge Familien einbringen möchte.