skip to Main Content

Kommunales Integrationszentrum Stadt Herne

Projekt „Echte Väter“

Väter aktivieren, entlasten, Vorurteile abbauen und deren Potenziale in der Väterbildung nutzen.

Das Kommunale Integrationszentrum (vormals RAA) der Stadt Herne bietet seit vielen Jahren langfristig angesetzte Projekte im Bereich der Elternbildung mit zahlreichen Gruppenangeboten, die zunächst hauptsächlich Mütter ansprachen. Im Jahr 2007 wurde das Projekt „Echte Väter“ konzipiert und mit der Zeit immer weiter ausgebaut. Heute gibt es zehn parallel­laufende Vätergruppen in unterschiedlichen Grundschul-Standorten.

Wir blicken auf die Potenziale der Väter. Zahlreiche Teilnehmer verfügen über eine gute Ausbildung oder ein Studium. Diese Kompetenzen beziehen wir in die Väterarbeit mit ein. Wenn Väter als Referenten eingesetzt werden, erhalten sie dafür ein kleines Honorar. Bei Bedarf laden wir zu Themenabenden externe Experten ein.

Darüber hinaus verfügen viele Väter über künstlerisches oder musikalisches Potenzial. Durch ihre Einbindung entstehen innovative Projekte mit Kindern, wie z.B. eine zweisprachige Schattentheater-Aufführung mit Kindern, ein Tanztheaterstück, eine Schreibwerkstatt oder ein „orientalisches Trommeln gegen Rassismus/Salafismus und für Vielfalt“.

Vor ca. neun Jahren gründete sich im Rahmen der Väterarbeit die internationale Musikgruppe „Orient-Express“, die heute NRW-weit bekannt ist. Die Band besteht aus zwölf Künstlern aus verschiedenen Ländern (Bulgarien, Mazedonien, Türkei), wo sie zum Teil einen hohen Bekanntheitsgrad genießen. Sie proben im Kommunalen Integrationszentrum und bieten auch Termine für Kinder und Jugendliche an.

Mit unserer Arbeit möchten wir Vätern und Kindern gemeinsam in der Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, Wertschätzung und Anerkennung zu erfahren. Das stärkt das Selbstbewusstsein der Kinder und die Vater-Kind-Beziehung, fördert Integration und Partizipation. Wir bieten Einzelfall-Beratungen und Bewerbungs-Trainings, sowie den Jugendlichen Hilfe bei der Praktikums- und Ausbildungssuche. Aus diesen Gründen und mehr darf sich das Kommunale Integra­tionszentrum der Stadt Herne zu den Pionieren der Väterbildung zählen.

Wir fördern mehr als nur die Erziehungs-Verantwortung, nämlich die Selbst-Verantwortung.

Kontakt

Kommunales Integrationszentrum
Stadt Herne
Gürkan Uçan
Rademachers Weg 15
44649 Herne
02325.6589313
guerkan@herne.de
www.herne.de/Stadt-und-Leben/Integration/Kommunales-Integrationszentrum/

Back To Top