skip to Main Content

Forschungszentrum Jülich, Büro für Chancengleichheit

Mit rund 5.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört das Forschungszentrum Jülich, Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, zu den großen Forschungszentren Europas. Geforscht wird an Schlüsseltechnologien in den Bereichen Energie, Information und Bio-Ökonomie.

Das Forschungszentrum Jülich ist im Rahmen des Audits berufundfamilie als familienbewusster Arbeitgeber zertifiziert und lebt dieses Zertifikat mit der Umsetzung verschiedener Angebote in den Bereichen Kinderbetreuung, flexibler Arbeitszeitgestaltung und Beratung. In der Zielvereinbarung zum Audit von 2017 wurde zudem die Konzeption der zielgruppenspezifischen Ansprache von männlichen Beschäftigten zu Themen der Vaterschaft und der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege beschlossen.

Zentrale Anlauf- und Servicestelle zu den Themen Chancengerechtigkeit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Forschungszentrum ist das Büro für Chancengleichheit (BfC). Das Informations- und Beratungsangebot des Büros richtet sich auch ganz gezielt an Väter. Neben klassischen Beratungsgesprächen werden auch andere Formate wie z.B. ein Info-Lunch für (werdende) Väter angeboten.

Etwa vier Mal im Jahr finden Vater-Kind-Aktionen statt, bei denen neben Spaß und Freizeiterlebnis auch die Stärkung der familiären Beziehungen und der
Vernetzungsgedanke mit anderen im Vordergrund stehen. Die Aktionen – vom Feuerwehrbesuch über Kochkurs bis zum Geo-Caching – finden auf dem Campus des Forschungszentrums statt und ermöglichen den Kindern somit einen Einblick in die Arbeitswelt ihrer Väter.

Ansprechpartner ist Philipp Schaps. Er arbeitet seit Februar 2014 im Büro für Chancengleichheit, wo er unter anderem Projektleiter für das Audit berufundfamilie ist. Von 2011 bis 2013 leitete er das Projekt „Väterarbeit“ an der RWTH Aachen.

Kontakt

Forschungszentrum Jülich GmbH
Büro für Chancengleichheit
Philipp Schaps
52428 Jülich
Wilhelm-Johnen-Straße
02461.612148
p.schaps@fz-juelich.de
www.fz-juelich.de/bfc/

Back To Top