ZDFneo zeigt ‚Rabenväter oder Super Dads‘

24/03/2022
20:15 Uhr
ZDF Neo

Die Erwartungen an die Rolle des Vaters haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Galt es früher für den Vater als ausreichend, seine Familie finanziell zu versorgen und sich sonntags Zeit für sie zu nehmen, sind die Ansprüche heutzutage vielfältig: Geburtsvorbereitungskurs, Babyschwimmen, Spielplatzaufsicht, Hausaufgabenhilfe und Haushaltspflichten. Wie sehen Väter selbst ihre Rolle in der Familie? ZDFneo zeigt das zweiteilige Social Factual „Rabenväter oder Super Dads?“ mit Collien Ulmen-Fernandes

am Donnerstag, 24. März 2022, ab 20.15 Uhr. Beide Teile stehen ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek.

Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes besucht fünf Väter und ihre Familien in ihrer vertrauten Umgebung: Einen Hausmann, der beim zweiten Kind den größten Teil der Elternzeit übernimmt, einen Vater, der in zweiter Ehe erneut eine Familie gegründet hat und neue Perspektiven für sich und seine Töchter entdeckt, zwei Väter, die sich Kindererziehung und Haushalt teilen und einen Vater, der mit seiner Ehefrau und zwei Kindern eine Familie hat, die in den meisten Bilderbüchern beschrieben wird.

Die Rolle der Väter hat Einfluss auf die Entwicklung der Söhne und der Töchter. In der Vergangenheit wurde das von der Wissenschaft häufig unterschätzt. Heutzutage zeigen Studien, dass Väter wesentlichen Einfluss auf die Berufs- und Lebenspläne ihrer Töchter haben. Das Vaterbild ändert sich allmählich, aber stetig. Und auch die Erwartungen der Väter selbst ändern sich. Zunehmend entscheiden sie sich für eine Elternzeit, wenn auch selten für eine, die länger als drei Monate dauert.

Väter sind heute auch selbstverständlich bei der Geburt ihres Nachwuchses dabei, was noch in den 1970er-Jahren ein No-Go war, und sie bereiten sich gewissenhaft auf ihre Rolle als werdende Väter vor. Das zeigt eine Väterschule, die Collien Ulmen-Fernandes besucht. In einem Test beantworten Väter und Mütter die Frage, wer in der Familie für was verantwortlich ist oder sich verantwortlich fühlt. Selbst für Väter, die versuchen, die Aufgaben, die in ihrer Familie für Kinder und Haushalt anfallen, angemessen zu teilen, sind die Ergebnisse überraschend.

Quelle

Menü