International Fathers’ Mental Health Day

22.06.2020
ganztägig
bald auch in Deutschland

Begründet von Mark Williams, dem Überlebenden einer väterlichen Wochenbettdepression, und Dr. Daniel Singley, Experte für psychische Gesundheit von Vätern, nimmt die Initiative ‘International Fathers’ Mental Health Day’ den Tag nach dem Internationalen Vatertag zum Anlass, eine Social-Media-Kampagne zu starten, die wichtige Aspekte der psychischen Gesundheit von Vätern beleuchtet.

Obwohl die meisten von uns – sowohl Männer als auch Frauen – sozialisiert sind, Männer als Unterstützer während der perinatalen Phase und der frühen Elternschaft anzusehen, zeigt eine Fülle von Forschungsergebnissen, dass 10% der neuen Väter eine väterliche Wochenbettdepression erleben (50%, wenn die Mutter depressiv ist!) und dazu neigen, selbst Unterstützung zu brauchen. Das Stigma, Schwierigkeiten in der frühen Elternschaft zu erleben, ist jedoch bei Männern noch höher als bei Frauen. Die Gesellschaft betrachtet Männer als stoisch, selbstaufopfernd und vor allem als stark. Wenn Männer nichts davon als neue Väter empfinden, wollen sie es weder zugeben noch Hilfe suchen.

Menü